Indiekino 11|12/2021: ADAM | ZUHURS TÖCHTER | KINDER DER HOFFNUNG

ADAM (MAR 2019, R: Maryam Touzani)

„Auf der Suche nach Arbeit und Obdach irrt eine junge hochschwangere Frau durch die engen Straßen Casablancas. Überall wird Samia (Nisrin Erradi) abgewiesen, bis sie an die Tür der alleinerziehenden Mutter Abla (Lubna Azabal) klopft. […]“

ZUHURS TÖCHTER (D 2021, R: Laurentia Genske, Robin Humboldt)

„Samar und Lohan sind trans und lebten in Syrien als Jungen, in Deutschland wollen sie endlich in Frieden als Frauen leben. Für die Eltern sind sie „zwei Söhne, die sich in Frauen verwandeln.“ […]“

KINDER DER HOFFNUNG (ISR/DE, R: Yael Reuveny)

„Die jüdische Regisseurin Yael Reveuny, 1980 in Petah Tikva geboren, besucht ihre Mitschüler*innen, mit denen gemeinsam sie versprochen hatte „für immer hier zu bleiben und das Land mit aufzubauen.“ […]“

Diese Reviews sind im Indiekino-Mag Nov/Dez 2021 erschienen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s