Belegexemplare für Wecker. Konstantin Wecker & Band, 22.03.15, Rheingoldhalle Mainz

  Und wieder einmal war ich mit Miss Gonzo unterwegs. Diesmal verschlug es uns in die Rheingoldhalle, einem Ort, den man nur aufsucht, wenn es denn unbedingt sein muss oder wenn man Freikarten bekommt. Gestern war beides der Fall. Wir abgebrühten Schweinehunde vom gONZo-Verlag mussten Konstantin Wecker schließlich seine Belegexemlare vom Fledermausland aushändigen, der bereits … Weiterlesen Belegexemplare für Wecker. Konstantin Wecker & Band, 22.03.15, Rheingoldhalle Mainz

Werbung

Gestern Nacht: Miriam Spies und Goose and Gander im Atelier neun, und andere Dinge.

Gestern Nacht zogen wir in losen Familienverbünden durch die kulturellen Wirkungsstätten unserer seltsam provinziellen Großstadt. Für jeden, der die echte Provinz überlebt hat, bedeutet eine Stadt wie diese trotzdem noch Freiheit, aber nach sechs Jahren fühlt sich die neue Heimat auch für mich manchmal wie ein Nest an. Ich finde das aber gar nicht so … Weiterlesen Gestern Nacht: Miriam Spies und Goose and Gander im Atelier neun, und andere Dinge.

„Die Band heißt Kreisky“ – 23.10.14, Mousonturm/Frankfurt

Fotos von Moritz Arndt „Die Band heißt Kreisky“, informiert Franz Adrian Wenzel, so als wüsste hier tatsächlich irgendwer nicht Bescheid. Er sitzt am Keyboard, pardon, der Orgel, der er ein paar abscheuliche Töne entlockt, und trägt dabei seine charakteristische miesepetrige Ernsthaftigkeit in seinen Zügen, die er auch beim Rezitieren der hirnrissigsten Textzeilen nie ablegt. Es … Weiterlesen „Die Band heißt Kreisky“ – 23.10.14, Mousonturm/Frankfurt

@Stuz: La Dispute im Schlachthof

Damit auch alle mitkriegen, was ich so fabriziere: Auf stuz.de gibt's Konzertberichte von meiner Wenigkeit. Diesmal einen zu La Dispute im Schlachthof Wiesbaden (mit Bildern von Moritz Arndt alias Zuzey Zap-A-Lot). Der liest sich in etwa so: "Neben uns am Mischpult tanzt einer ganz geistesvergessen mit sich selbst, so als sei er der einzige im … Weiterlesen @Stuz: La Dispute im Schlachthof

All that good stuff that happened Friday night – An open letter to Amanda Palmer

Dear Amanda Fucking Palmer, I hope you'll read this. With most other artists I wouldn't really, but with with you, I do just a little. Maybe you'll read this just after reading one of those comments that miraculously started to appear on your blog this year, invading that safe space of free thought-sharing and understanding … Weiterlesen All that good stuff that happened Friday night – An open letter to Amanda Palmer

Schall und Wahn

Murder by Death 23.05.2013, Bi Nuu Berlin (Schlesisches Tor) Setlist (Spotify) Wie aufregend so aufgeregt zu sein, dass die Vorfreude von der Angst nicht mehr zu unterscheiden ist – der Angst, vor lauter Aufregung zur Freude nicht fähig zu sein, in all der Anspannung die Euphorie nicht zu fühlen, obwohl sie doch da ist – … Weiterlesen Schall und Wahn