Gamechanger: The Last Of Us II | Game-Review in Missy 06/2020

Starke, unbequeme Frauen, lesbische Liebe und ein trans Charakter: The Last Of Us II ist der Albtraum reaktionärer Gamer.

Der Nachfolger des 2013 erschienen Third-Person-Action-Adenture The Last Of Us war eines der am heißesten erwarteten Spiele des Jahres und wurde von der Kritik hoch gelobt. Doch die Produktionsfirma Naughty Dog, allen voran der israelisch-amerikanische Spieleregisseur und Co-Autor Neil Druckmann und Schauspielerin Laura Bailey, wurden Opfer eines rechten Shitstorms mit gezieltem Downvoting auf Plattformen wie Metacritic. Wie schon 2014  bei der #gamergate-Kontroverse fand sich eine laute Gruppe mehrheitlich cis-männlicher, misogyner Spieler zusammen, um gegen den Fortschritt in der Videospielbranche ins Feld zu ziehen. […]“

Erschienen in:

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s