Indiekino 09/2019: DIE UNTERGEGANGENE FAMILIE | DAS INNERE LEUCHTEN

DIE UNTERGEGANGENE FAMILIE (ARG 2018, R: María Alche)

„So ist das mit dem Tod. Plötzlich ist eine Wohnung leer und die andere voll – mit den Pflanzen der Verstorbenen, die gegossen werden müssen; mit Erinnerungen und vor allem mit Trauer. Ihre Schwester Rina ist tot und Marcella (Mercédes Moran) bleibt zurück […] Von der künstlerischen Leitung bis zum Schnitt liegen die wichtigsten kreativen Positionen bei DIE UNTERGEGANGENE FAMILIE in weiblicher Hand. Frauen stehen auch im Zentrum der Erzählung – als Schwestern, als Mütter, als Töchter. […]“

DAS INNERE LEUCHTEN (D 2019, R: Stefan Sick)

„„Jetzt kommt was ganz Besonderes“, kündigt Manfred Volz zu Beginn von DAS INNERE LEUCHTEN an. Dann erfüllt wieder sein Vor-sich-hin-Summen, über eindrückliche Naturaufnahmen gelegt, den Raum. Tatsächlich ist Stefan Sick (Regie und Kamera) ein besonderer Film gelungen – ein nachdenklicher, bisweilen poetischer Dokumentarfilm, der Sichtbarkeit für Menschen mit Demenz erzeugt und dafür, wie sie mit ihrer Umwelt interagieren. […]“

Erschienen in Indiekino 09/2019.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s